Kraft. Mut. Liebe. Selbstvertrauen.

Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien

Infos zum Standort
26.03.2021

Wunscherfüller ermöglichen Sommerfreizeit

Raiffeisenbank Altdorf-Feucht spendet den Ambulanten Erzieherischen Diensten im Nürnberger Land 2.520 Euro

Altdorf – Mehr als 130 Familien betreuen die Ambulanten Erzieherischen Diensten im Nürnberger Land im gesamten Landkreis, viele davon in Altdorf. Es geht um Erziehungsbeistand, um sozialpädagogische Familienhilfe oder Einzelbetreuung – kurz, die Ambulanten Erzieherischen Dienste sind dort tätig, wo Familiensysteme an ihre Grenzen kommen.

Um den Zusammenhalt und das gegenseitige Verständnis innerhalb der Familien zu fördern, arbeiten die Mitarbeitenden der Ambulanten Erzieherischen Dienste auch familienübergreifend und erlebnispädagogisch. Das Highlight in diesem Jahr: Eine Sommerfreizeit auf einem Zeltplatz in Etzelwang – sofern die Pandemie-Situation dieses zulässt. Zeit für die Wunscherfüller der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht auf den Plan zu treten, denn solche Projekte können nur mit Hilfe von Spenden verwirklicht werden. „Wir freuen uns, hier helfen zu können und den Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit den Eltern zu ermöglichen, ein paar tolle Tage am Zeltplatz erleben zu dürfen“, so Manfred Göhring, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank, bei der corona-konformen Spendenübergabe im Löhe-Haus in Altdorf. Aber: „Ich möchte mich hier nicht mit fremden Federn schmücken – ein großer Teil des Geldes kommt direkt von unseren Kunden.“ Denn je nach Kontenmodell können die Kundinnen und Kunden der Raiffeisenbank wählen, ob sie die Zinsen ausbezahlt bekommen möchten oder einem sozialen Zweck zuführen wollen. „Und wir verdoppeln diese Beträge dann“, ergänzt Göhring.

Markus Allwang, Dienststellenleiter bei den Ambulanten Erzieherischen Diensten, ist sehr dankbar und freut sich auf die Freizeit. „Wir können mit dem Geld bei den gemeinsamen Tagen Spiele und Bastelangebote anbieten und einen gemeinsamen Grillabend veranstalten“, so Allwang. Auch Reiner Schübel, Vorstandsvorsitzender der Rummelsberger Diakonie, war bei der Spendenübergabe anwesend. „Durch die tolle Wertschätzung und Wahrnehmung unserer Arbeit sind Sie selbst Wunscherfüller, gemeinsam mit Ihren Kunden“, wendet er sich an Manfred Göhring. „Auf moderne Art und Weise wird die Tradition Ihres Gründervaters Friedrich Wilhelm Raiffeisen fortgeführt. Wir freuen uns, dass Sie Partner an unserer Seite sind.“


Von: Diakonin Arnica Mühlendyck

V.l. Thomas Kühnlein (Leiter Firmen- und Gewerbekunden, Raiffeisenbank Altdorf-Feucht), Reiner Schübel (Vorstandsvorsitzender der Rummelsberger Diakonie), Manfred Göhring (Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht), Markus Allwang (Dienststellenleiter Ambulante Erzieherische Dienste Nürnberger Land) Foto: Eva Neubert