Kraft. Mut. Liebe. Selbstvertrauen.

Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien

Infos zum Standort
02.09.2021

Reise in die Berufswelt

In den Berufsvorbereitenden Maßnahmen lernen die Teilnehmenden ihre Talente und verschiedene Berufe kennen

Rummelsberg – 52 Teilnehmende sind am Berufsbildungswerk (BBW) Rummelsberg ihre Reise in Richtung Zukunft gestartet. Dort haben sie verschiedene vorberufliche Maßnahmen begonnen. 

Das BBW bietet Eignungsabklärungen, Arbeitserprobungen und die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, kurz BvB. Die Teilnehmenden wurden von Iris Thieme, Leitung Fachdienste – Prozesssteuerung, und Jochen Wiegand, Leitung Ausbildung, begrüßt. In diesem Jahr unterstützte Dr. Christian Holländer, der betreuende Reha-Arzt des BBW, die Auftaktveranstaltung. Jeder solle die Möglichkeit erhalten in Präsenz und gesund diese Reise in die Zukunft zu bestreiten. Dafür ist es notwendig sich an das „New-Normal“ zu gewöhnen und sich an die Hygieneregeln zu halten. „Es soll wie eine Reise durch die Berufswelt sein. Haben Sie Mut! Trauen Sie sich was zu und dann freue ich mich darauf Sie alle im kommenden Sommer mit tollen Berufsempfehlungen hier zu treffen“, sagte Iris Thieme. 

„Ich hoffe, dass dieser Tag für Sie ein guter Beginn ist“, sagte Karin Scheuerlein von der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg zu den Teilnehmenden. Ziel ist es, nach Ende der BvB eine Ausbildung zu beginnen. Karin Scheuerlein betonte, dass die vielen Mitarbeitenden im BBW dabei jeden unterstützen.

Das BBW Rummelsberg bildet Jugendliche mit Unterstützungsbedarf in über 40 verschiedenen Berufen aus. Die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme soll den jungen Leuten dabei helfen, den richtigen Beruf für sich zu finden. Jochen Wiegand sagte: „Wir wünschen uns, dass jeder von Ihnen aus unseren vielfältigen Lernfeldern einen passenden Beruf findet, an dem er Freude hat.“ Die Teilnehmenden der BvB schnuppern in verschiedene Berufsfelder hinein: Kaufmännische und IT-Berufe, den gewerblich-technischen Bereich sowie Dienstleistungen und Handwerk.

Neben den Jugendlichen, die sich auf die elfmonatige Reise der BvB machten, starteten auch Jugendliche zu einem Kurztrip in die Eignungsabklärung und Arbeitserprobung. Dabei erkunden sie ihre Fähigkeiten und Interessen und entscheiden, welcher Beruf zu ihnen passt.


Von:

In den vorberuflichen Maßnahmen am Berufsbildungswerk Rummelsberg lernen die jungen Menschen verschiedene Berufe kennen. In diesem Jahr starteten 52 Teilnehmende in verschiedenen Maßnahmen. Foto: Rummelsberger Diakonie