Kraft. Mut. Liebe. Selbstvertrauen.

Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien

Infos zum Standort
03.12.2021

Neues Leitungsteam bei der Kinder- und Jugendhilfe Südbayern

Wolfgang Salcher und Diakon Thomas Adler wollen die stationären Angebote stärken

Nördlingen – Wolfgang Salcher und Diakon Thomas Adler sind seit 1. November 2021 die neuen Dienststellenleitungen der Kinder- und Jugendhilfe Südbayern der Rummelsberger Diakonie. Nach dem Weggang von Diakon Jürgen Kühn leiten die beiden Männer nun gemeinsam die Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien in der Region. Zusammen bringen sie für diese Aufgabe 55 Jahre Berufserfahrung in diesem Bereich mit.

Salcher war zuvor Bereichsleiter der Ambulanten Erzieherischen Dienste der Kinder- und Jugendhilfe Südbayern, Adler war Bereichsleiter für die stationären Angebote. Die Ebene der Bereichsleitung entfällt künftig.

Salcher und Adler begannen ihren Dienst bei der Rummelsberger Diakonie im Kinderheim an der Deininger Mauer in Nördlingen. Dort waren stationäre Wohngruppen für Kinder und Jugendliche untergebracht sowie eine Heilpädagogische Tagesstätte. Die Rummelsberger Diakonie war Mieterin des Gebäudes. Im Zuge der Dezentralisierung zogen im Jahr 2000 alle Gruppen um – die heilpädagogischen Wohngruppen in Einfamilienhäuser in Nördlingen und Umgebung und die HPT in einen Neubau in der Danziger Straße.

Nach einer Neuausrichtung wollen Salcher und Adler im kommenden Jahr die stationären und teilstationären Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien in Nördlingen stärken. Dazu gehören zum Beispiel Mädchenwohngruppen sowie heilpädagogische und therapeutische Wohngruppen. Geplant ist die Eröffnung einer Mutter-Kind-Einrichtung.


Von: Claudia Kestler

Wolfgang Salcher (links) und Diakon Thomas Adler setzen sich für Kinder und Jugendliche in Nördlingen und Umgebung ein. Foto: Elisabeth Jones