Kraft. Mut. Liebe. Selbstvertrauen.

Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien

Infos zum Standort
plugin.tt_news ERROR:
No HTML template found
05.10.2020

Kommunikation und Medienpädagogik

Rummelsberger Kindertagesstätte RTL Kinderhaus hat 10.000 Euro für Medienausstattung und Schutzausrüstung von der „Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V.“ erhalten.

Nürnberg. Es ist nichts Neues, dass die Corona-Pandemie für Kindertagesstätten einige Herausforderungen bereithält. Strikte Hygienekonzepte nach langen Wochen des Betretungsverbotes beschäftigen die Mitarbeitenden nach wie vor und erschweren, so notwendig sie angesichts der aktuellen Lage auch sein mögen, die Arbeit.

Im RTL Kinderhaus in der Nürnberger Südstadt geht es den Mitarbeitenden nicht anders. Sie können jetzt aber dank der „Stiftung RTL - Wir helfen Kindern“ etwas besser mit den corona-bedingten Einschränkungen umgehen. Insgesamt 10.000 Euro für acht iPads hat die Stiftung der Einrichtung, die insgesamt rund 110 Kinder aus 40 verschiedenen Ländern zwischen sechs Monaten und sechs Jahren besuchen, gespendet. Nicht nur die Kommunikation mit den Eltern soll durch die Geräte erleichtert werden. Auch für die Kinder kann dadurch ein regelmäßiger Kontakt zur Bezugsgruppe in der Einrichtung den Alltag in einer Quarantäne- oder Lockdown-Situation erleichtern. Gerade die Kleinsten können nur schwer verstehen, warum sie die engsten Bezugspersonen neben den Eltern nicht sehen dürfen. Es ist unerlässlich, dass die Beziehung der Kinder zu den pädagogischen Fachkräften aufrechterhalten wird.

Dank der iPads können nun Einzelgespräche mit den Kindern geführt werden, eine Teilnahme an der Morgenrunde wird möglich gemacht, die Kinder können von zu Hause aus an Sport- und Bastelangeboten teilhaben. Auch einige medienpädagogische Projekte sind geplant, wie beispielsweise das gemeinsame Erstellen eines Kinderbuchs. „Wir freuen uns sehr über die iPads, weil sie ein großer Schritt Richtung Medienerziehung sind. Außerdem können wir digital mit den Eltern in Kontakt treten – vor allem für RuDi#chat sind die iPads sehr gut geeignet“, freut sich Ines Baier, Einrichtungsleiterin im RTL-Kinderhaus.

Neben dem Austausch durch das Chatprogramm RuDi#Chat sind beispielsweise auch Elternabende via Videokonferenzen durch die neuen Geräte möglich.

Die 10.000 Euro wurden nicht nur in technische Ausstattung investiert. Auch Schutzkleidung, Desinfektions- und Hygieneartikel konnten von dem Geld angeschafft werden – denn die Corona-Krise setzt ganz neue Standards, was Hygiene angeht.


Von: