Kraft. Mut. Liebe. Selbstvertrauen.

Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien

Infos zum Standort
plugin.tt_news ERROR:
No HTML template found
18.12.2020

Geschenke für strahlende Kinderaugen

Die Mitarbeitenden und die Geschäftsführung der Firma LEONI in Roth erfüllen rund 100 Weihnachtswünsche von Kindern und Familien der Jugendhilfestation Roth

Roth – Kinder haben viele Wünsche. Vor allem, wenn es auf Weihnachten zugeht, wächst die Sehnsucht nach einem bestimmten neuen Spielzeug, einem besonderen Kleidungsstück oder einem spannenden Buch. Doch Wünsche zu erfüllen ist teuer und in vielen Familien fehlt es derzeit an Vielem.

Mitarbeitende und Geschäftsführer der Firma LEONI am Standort wollten sicherstellen, dass Kinder in ihrem Landkreis auf jeden Fall einen Wunsch unter dem Weihnachtsbaum erfüllt finden. Sie nahmen Kontakt zur Jugendhilfestation Roth der Rummelsberger Diakonie auf und die Mitarbeitenden der Jugendhilfestation sammelten dann die Weihnachtswünsche der Kinder in den Familien, mit denen sie arbeiten. Zu den Klientinnen und Klienten der Jugendhilfestation gehören Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 13 Jahren, die auf Begleitung und Unterstützung angewiesen sind, Jugendliche und junge Erwachsene, die im Rahmen der Verselbstständigung Unterstützung benötigen und Familien, die bei der Bewältigung des Alltags unterstützt werden. Manuela Ostermeier, Bereichsleitung der Jugendhilfestation, freute sich über das Engagement von LEONI: „Ich war sehr überrascht und finde die Aktion super. Die Kinder und Familien haben eine ganz bunte Mischung aus Wünschen gehabt. Bastelmaterial und Brettspiele zum Beispiel, so dass die ganze Familie in den nächsten Wochen etwas gemeinsam machen kann. Aber auch Klamottengutscheine wurden gewünscht oder Fachbücher für die Berufsausbildung.“

Rund 100 Wünsche kamen zusammen, die alle erfüllt werden konnten. Die Idee, auf diese Art etwas Gutes in einer so schwierigen Zeit tun zu können, fanden alle Mitarbeitenden klasse. Es ist jetzt an Manuela Ostermeier und ihren Kolleginnen und Kollegen der Ambulanten Erzieherischen Dienste und der Heilpädagogischen Tagesstätte, die liebevoll verpackten Pakete pünktlich an die Kinder zu verteilen – so dass am Heiligen Abend überall Kinderaugen strahlen dürfen.


Von: