Kraft. Mut. Liebe. Selbstvertrauen.

Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien

Infos zum Standort
plugin.tt_news ERROR:
No HTML template found
01.07.2019

Fürther Glücksbengel Volker Heißmann fördert Kinder seiner Heimatstadt

Luise Leikam Schule und Krippe Königskinder erhalten Spende aus Benefizkonzert

Fürth – Komödiant und Theaterdirektor Volker Heißmann hat diesmal als Fürther „Glücksbengel“ Kindern seiner Heimatstadt gleich doppelt Glück beschert: Die Schülerinnen und Schüler der Luise Leikam Schule dürfen sich über eine Spende von 1.000 Euro freuen, die Kinder der Krippe Königskinder der Rummelsberger Diakonie über 2.500 Euro. Heißmann hatte Anfang Juni in Nürnberg ein Benefizkonzert zugunsten der Aktion Schutzbengel gegeben. Er verzichtete auf seine Gage, um die Einnahmen aus dem Abend mit seinem Programm „Introitus Interruptus“ an die beiden Einrichtungen spenden zu können. Jetzt besuchte Heißmann gemeinsam mit Dekan Jörg Sichelstiel und Dorothée Schmidt, Dienststellenleiterin Jugendhilfe Fürth, die Kinder der Luise Leikam Schule.

Heißmann verdankt Luise Leikam (1923-2008) die frühe Förderung seines musikalischen Talents. Die Kirchenmusikdirektorin und Kantorin der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde St. Paul in Fürth leitete den Kinderchor, in dem Heißmann sang. „Ich hatte eine sehr schöne, hohe Stimme und die Luise sagte zu mir: ,Volker, du singst die Maria im Krippenspiel‘“, erzählte der Komödiant den Schülerinnen und Schülern. Auf dem Gelände der Luise Leikam Schule befand sich früher das Gemeindehaus von St. Paul. „Mit elf Jahren habe ich hier im Gemeindesaal zum ersten Mal Bühnenluft geschnuppert. Seitdem komme ich nicht mehr runter von der Bühne“, schmunzelte Heißmann.

Einmal auf der Bühne stehen, ein Instrument spielen lernen – das möchte Rektorin Ulrike Opfermann-Schmidt auch den Schülerinnen und Schülern ermöglichen. „Bei uns geschieht nicht nur pädagogische Arbeit“, sagte sie. Seit Kurzem habe die Luise Leikam Schule eine Kooperation mit der Musikschule. Die Spende soll dafür verwendet werden, Noten, Notenständer und Instrumente kaufen zu können. Die kleinen Jungen und Mädchen der Krippe Königskinder sollen spielerisch ihre körperlichen Fähigkeiten entdecken können. Für sie will Dienststellenleiterin Dorothée Schmidt verschiedene Elemente für eine Bewegungsbaustelle anschaffen. Dekan Sichelstiel wünschte allen Kindern einen Schutz(b)engel. Der sei ein Symbol dafür, die Jüngsten zu ermutigen und in ihren Talenten zu fördern. „Dafür steht der Schutzbengel: Du kannst das!“


Von: Andrea Höfig-Wismath

Die Jungen und Mädchen der Luise Leikam Schule freuten sich sehr über den Besuch des Fürther „Glücksbengels“ Volker Heißmann und die Spende in Höhe von 1.000 Euro. Foto: Andrea Höfig-Wismath