Kraft. Mut. Liebe. Selbstvertrauen.

Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien

Infos zum Standort
plugin.tt_news ERROR:
No HTML template found
07.07.2020

ConSozial 2020 ist abgesagt

Corona-bedingt findet die KonressMesse der Sozialwirtschaft nicht wie gewohnt statt

Die ConSozial, größte KongressMesse für die Sozialwirtschaft im deutschsprachigen Raum, wird dieses Jahr corona-bedingt nicht stattfinden. Das hat das Bayerische Sozialministerium als Veranstalter gemeinsam mit den Partnern von der NürnbergMesse, den Rummelsberger Diensten für Menschen gGmbH und den Mitgliedern des Kuratoriums nach intensiven Beratungen entschieden.

Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner: „Mit Besonnenheit und Bedacht haben wir das „Für“ und „Wider“ einer Absage diskutiert. Das Messe- und Kongressgeschehen auf der ConSozial zählte letztes Jahr über 6.000 Besucherinnen und Besucher – damit ist sie eine der wichtigsten Veranstaltungen der Sozialwirtschaft. Die ConSozial 2020 könnte ihrem eigenen Anspruch nach Zusammenkunft, Austausch und neuen Impulsen aber nicht gerecht werden. Durch die für den Gesundheitsschutz nötigen Regeln des Abstandhaltens und Maskentragens wären keine verbindenden Veranstaltungen möglich. Gerade die Eröffnungsveranstaltung, das „Get-Together“ oder der Abend der Begegnung leben davon, dass viele Teilnehmende die Gelegenheit zum unmittelbaren Austausch nutzen“, erläutert Sozialministerin Trautner.

Man sei überzeugt, dass die NürnbergMesse alles Erforderliche tun würde, um die Hygienekonzepte umzusetzen, so Trautner. Da aber auf der ConSozial überwiegend Fach- und Führungskräfte der Sozialwirtschaft teilnähmen, bliebe die Gefahr, dass diese eine mögliche Ansteckung anschließend in ihren Einrichtungen weitergeben könnten. „Die Entscheidung haben wir uns nicht leichtgemacht, aber der Gesundheitsschutz hat absolute Priorität“, so die Ministerin.

Ursprünglich hätte die ConSozial am 28. und 29. Oktober zum 22. Mal in der NürnbergMesse stattgefunden. Das Organisationsteam arbeitet aber daran, gerade die Fragen, die sich aus den Auswirkungen der Corona-Pandemie ergeben, in einem kleinen digitalen Format aufzuarbeiten. Nähere Informationen (zum Beispiel die Pressemitteilung des Sozialministeriums im Original) unter https://www.consozial.de/


Von: