Kraft. Mut. Liebe. Selbstvertrauen.

Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien

Infos zum Standort
16.12.2020

Selbst wirken

Berufsbildungswerk Rummelsberg (BBW) startete Coaching-Projekt zu Förderung der Selbstwirksamkeit von Auszubildenden

Rummelberg - Jugendliche und junge Erwachsene sind mit verschiedensten Entwicklungsaufgaben konfrontiert. Entscheidend dafür, wie gut sie diese bewältigen, ist unter anderem das Ausmaß ihrer Selbstwirksamkeits-Erwartung. Selbstwirksamkeit-Erwartung beschreibt, wie stark Personen davon überzeugt sind, gewünschte Ziele durch eigene Kompetenzen selbst erreichen zu können. Diese Überzeugung ist bei Jugendlichen oft nur gering ausgeprägt.

In Kooperation mit der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt entwickelte und erprobte das Berufsbildungswerk Rummelsberg ein Coaching über das Smartphone, das zur Erhöhung der Selbstwirksamkeitserwartung beitragen soll. Gerade in den Zeiten der Corona-Pandemie, die ganz aktuell wieder von Kontaktbeschränkungen, Ausgangssperre und Schließungen von Schulen, Ausbildungsstätten und Betrieben geprägt ist, erhält diese Form des Coachings eine umso größere Bedeutung.

Am sogenannten Ambulanten Monitoring des BBW Rummelsberg nahmen 29 Auszubildende im Alter von 18 bis 26 Jahren an einer 17-tägigen Smartphone-Befragung teil. Mittels eines Smartphones beantworteten die jungen Männer und Frauen im Alltag Fragen zu ihrer persönlichen Situation oder ihrer persönlichen Wahrnehmung des aktuellen Befindens. Zusätzlich zu dieser „Monitoring“-Befragung erhielten 13 der Teilnehmenden im Abstand von vier bis sieben Tagen Coaching-Einzelgespräche. Dort wurden die am Smartphone von den jungen Erwachsenen eingegebenen Antworten besprochen. Ziel dieses Coachings war die zusätzliche Förderung des Selbstwirksamkeits-Erlebens bei den betreffenden Auszubildenden.

Die Ergebnisse zeigen, dass sowohl der Ansatz des monitoring-gestützten Coachings als auch die alleinige Smartphone-Befragung relevante Effekte auf das Ausmaß der Selbstwirksamkeitserwartungen der jungen Menschen haben. Zwischen den beiden Projekt-Gruppen gab es keine signifikanten Unterschiede, auch ohne Einzelgespräche führte die mehrfache Befragung der Teilnehmer*innen zu entsprechenden Reflexionsprozessen. Darüber hinaus zeigte sich in beiden Gruppen ein verstärktes Bedürfnis, die eigene Lebenssituation zu gestalten.

Insgesamt wird deutlich, dass die Unterstützung des Coaching-Prozesses durch ein Monitoring zu einer nachhaltigen Förderung der Selbstwirksamkeit führt.         


Von: