Kraft. Mut. Liebe. Selbstvertrauen.

Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien

Infos zum Standort
13.08.2021

Karnevalistischer Start in den Ruhestand

Katja Schweiger wurde mit einer Überraschungsparty als Leiterin des Sonderpädagogischen Förderzentrums der Rummelsberger Diakonie in Altdorf verabschiedet – Petra Schön ist ihre Nachfolgerin.

Altdorf – Katja Schweiger, langjährige Schulleiterin des Sonderpädagogischen Förderzentrums der Rummelsberger Diakonie in Altdorf, wurde Ende Juli mit einer Überraschungsparty in den Ruhestand verabschiedet. Im Stillen war eine rheinländisch-fränkische Karnevalssitzung organisiert worden und die Schüler*innen hatten für die Feier mehrere toll gestaltete Runden im Freien vorbereitet. Lehrerkollegium, Vertreter der Regierung Mitelfranken und des Rummelsberger Vorstand waren als Gäste beim karnevalistischen Abschluss dabei.

In Reimform führte Sitzungsleiterin Petra Schön, Nachfolgerin von Katja Schweiger, durch ein temporeiches Programm mit Sketchen, Lehrerband und „Tratschereien aus dem Sekretariat“. In phantasievoller Verkleidung hatten die Gäste den Eindruck, mitten unter den „Höhnern“ zu sein und dem echten Kölner Hänneschen zu lauschen. Der Karnevalsumzug der schulischen Arbeitsgemeinschaften rundete die Veranstaltung ab. Karl Schulz, Vorstand Dienste der Rummelsberger Diakonie brachte es mit der symbolischen Ordensverleihung auf den Punkt: „Mit Frau Schweiger verlässt uns eine hoch engagierte Kollegin, die mit Humor und Menschlichkeit ihr Amt gelebt hat“.

Katja Schweiger, die zu ihrer eigenen Überraschung noch schnell als Zirkusprinzessin kostümiert wurde, dankte allen, die sie auf ihrem Weg im Sonderpädagogischen Förderzentrum begleitet haben, in ihrem Abschlusswort auf das Herzlichste. Chapeau, Träne im Knopfloch und ein fränkisch intoniertes Aalaf!


Von: Petra Schön

Als Zirkusprinzessin verkleidet wurde Katja Schweiger als langjährige Leiterin des Sonderpädagogischen Förderzentrums in Altdorf verabschiedet. Anwesend bei der Feier war auch Karl Schulz, Vorstand Dienste der Rummelsberger Diakonie. Foto: Monika Krapf